RV Sirnach erfolgreich unterwegs

Für einmal machten sich alle U11 Sportler des RV Sirnach zusammen mit der 4er Elite Mannschaft letzten Samstagmorgen um 6.30 Uhr auf den Weg. Nach 2.5 Stunden erreichten sie Erlenbach in der Nähe von Heilbronn. Nach dem Aufwärmen und Einfahren startete auch gleich der Wettkampf. So war es der erste Wettkampf für Noemi Rüegg und Zippora Rudin. Die beiden fuhren fürs erste Mal eine gute Kür. Kleine Unsicherheiten führten zu 12.05 resp. 19.07 Punkten und Rang 11 und 9.
In der gleichen Kategorie starteten Enja Knopf, Vivien Zeberli und Zoey Dischler. Sie fuhren etwas verhalten, was viele Abzüge für nicht fertig gefahrene Runden ergab. So resultierte für Enja mit 30.33 Punkten Rang 5. Vivien und Zoey lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. Ganz knapp mit 35.95 Punkten fuhr Zoey Dischler auf Rang 2 vor Vivien Zeberli mit 35.48 Punkten auf Rang 3. Mit vielen Flaschen Traubensaft durften die fünf jungen Sportlerinnen stolz die Siegerehrung verlassen.
Als Highlight des Tages fand in der gleichen Halle nach einer kleinen Umbaupause der erstmals ausgetragene Weltcup Finale statt. Mit dabei waren die Weltmeisterinnen des RV Sirnach. Sie starteten gewohnt souverän mit einer schönen Kür. Leider musste Jennifer Schmid überraschend bei der 4er Mühle 4 Rechtsschleifen vom Rad. Es schlichen sich in Folge einige kleine Unsicherheiten ein. Mit 216.04 Punkten verliessen Melanie Schmid, Jennifer Schmid, Céline Burlet und Flavia Zuber die Fahrfläche. Es reichte klar für die Weltcup Wertung. Jedoch konnten Sie beim gleichzeitig ausgetragenen grossen Weinpreis nicht aufs Podest und machten sich mit (nur) 24 Flaschen Rot- & Weisswein auf den Heimweg.
Am Sonntagmorgen ging es wieder müde aber glücklich zurück in die Schweiz. Die jungen Sportler werden noch an ihrer Kür feilen bis am 8. Dezember in Herrliberg der erste Wettkampf der neuen Kunstradsaison der Schüler stattfindet. Die vier jungen Damen werden die kommenden Tage nutzen um sich gut zu erholen, zu fokussieren und dann am Mittwoch nach Belgien zu fahren, wo sie am Freitagabend an der Weltmeisterschaft in Liège teilnehmen werden. Es ist ihre fünfte und letzte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Im Oktober gaben die Vier ihren Rücktritt aus dem Spitzensport bekannt.

Related Posts