Schilk’Open im französischen Schiltigheim
11. November 2019

Niklaus-Pokal 2019

Am vergangenem Sonntag traf sich der Nachwuchs der Schweizer Kunstradszene zum Niklaus-Pokal in Herrliberg, ZH. Ein Highlight zum Ende des Jahres, denn für viele Sportler und Sportlerinnen ist dies der erste Wettkampf in ihrer noch jungen Karriere.

Mit einer Delegation von 10 Sportlerinnen im Alter der Kategorien U9 bis U15 reiste der RV Sirnach bereits am frühen Morgen an. Mit Darina Waldburger und Timea Rüegg in der Kategorie U9 konnten gleich zu Beginn des Tages die zwei Jüngsten ihr Können vor den Wertungsrichtern unter Beweis stellen. Die Nervosität liessen sie sich dabei während der Kür nicht gross anmerken und wurden dadurch mit zwei super Resultaten belohnt. Für Darina reichte die Punktzahl sogar für den sehr guten dritten Platz. Und das bereits an ihrem ersten öffentlichen Wettkampf. In der Kategorie U11 präsentierten Alessa Morado und Noemi Rüegg ihre neu erlernten Küren. Beide konnten eine Bodenberührung nicht verhindern, haben aber die Fläche zufrieden und mit einem Lächeln verlassen. Noemi knackte trotz kleinen Unsicherheiten noch die 27-Punkte Marke und hat sich so frühzeitig für den Swiss-Cup vom kommenden Jahr qualifiziert. Aus Verletzungsgründen nicht antreten konnte Milena Sigg.

Gut vertreten war der Radfahrer-Verein Sirnach in der Kategorie U13. Gleich fünf Sportlerinnen konnten im grössten Teilnehmerfeld mit insgesamt 33 Sportlerinnen mitmischen. Leonie Steiner, Zippora Rudin, Enja Knopf, Zoey Dischler und Vivien Zeberli zeigten allesamt gute Leistungen. Für Zoey und Vivien reichte das Endergebnis für die Qualifikation zum Swiss-Cup. Leonie, Zippora und Enja sind nur knapp an der Limite vorbeigefahren. Der Regio-Cup im Januar lässt auf weitere Erfolge hoffen. Zahra Markwalder, U15 konnte sich im zweitgrössten Teilnehmerfeld trotz kleinen Unsicherheiten im guten Mittelfeld ihrer Kategorie platzieren.

Zufrieden blickt der RV Sirnach auf das bevorstehende Jahr und freut sich auf viele weitere tolle Erfolge.