Thurgauer Sportlerwahl 2018
19. Dezember 2018
Schweizermeisterschaft 2019 – RV Sirnach, kein Podest aber trotzdem zufrieden
23. Mai 2019

Saisonstart der Kunstradfahrerinnen – Nikolauspokal und Weihnachtsmeeting

Wie jedes Jahr, wenn es kälter wird und der Nikolaus auf Besuch kommt, findet der erste Kunstradwettbewerb der Schülerinnen statt. Seit diesem Jahr neu dabei sind auch Noemi Rüegg und Zippora Rudin. Das fleissige Training zahlte sich aus. Bei ihrem ersten Wettkampf auf schweizer Boden konnten beide eine Bestleistung ausfahren. Mit 16.16 resp. 22.17 Punkten klassierten sie sich in der Kategorie U11 auf Platz 18 bzw. Platz 15. In der gleichen Kategorie trat Zoey Dischler, nach sechs wöchiger Verletzungspause an. Sie fuhr zu lange Runden, weshalb die Zeit für die letzten zwei Übungen nicht mehr reichte und 36.05 Punkte übrig blieben. Dies bedeutete Platz 5.

In der Kategorie U13 war Vivien Zeberli im Einsatz. Sie fuhr ebenfalls eine schöne Kür, musste gegen Ende leider zwei Mal absteigen und belegte mit 32.91 Punkten Rang 20. Enja Knopf verpasste krankheitsbedingt den Wettkampf.

Zahra Markwalder zeigte ebenfalls ein schönes Programm. Der Reitsitzsteiger klappte, jedoch musste sie beim Vorderradstillstand vom Rad. Da diese Übung neu in ihrer Kür ist, versuchte sie es ein zweites Mal, leider ohne Erfolg. Mit diesem grossen Abzug nahm sie die letzte Minute in Angriff, wobei sich auch dort Fehler einschlichen und 26.80 Punkte und Rang 18 resultierten.

Bei der Siegerehrung, an der der Samichlaus persönlich anwesend war, erhielt jede Sportlerin ein Chlaussäckli und hat jetzt einen Monat Zeit um an neuen Übungen und der Kür zu feilen.

Jasmin Altwegg startete beim Weihnachtsmeeting das erste Mal in der Kategorie Juniorinnen. Es war aber ein Wettkampf zum vergessen. Im letzten Training hat sie noch eine sensationelle Kür hingelegt, funktionierte beim Wettkampf nichts mehr. Mit drei Stürzen und vier Übungen, die nicht zählten, kam sie noch auf 62.44 Punkten und Rang 9.