Schweizermeister im Radball
29. Mai 2019
PEDALE 2019 – Tag des Velos Wil
15. September 2019

Saison-Finale am Bambi-Cup

Für die jüngsten Sportlerinnen vom Radfahrer-Verein Sirnach ging die Reise am vergangenen Sonntag an den Zürichsee. Doch nicht um das schöne Wetter zu genießen. – Gleich sechs Kunstradfahrerinnen durften sich in Herrliberg noch ein Mal in dieser Saison gegen ihre Konkurrenz aus der ganzen Schweiz messen. Beim Bambi-Cup treffen sich nämlich nur die jüngsten Kunstradfahrer und Kunstradfahrerinnen der Kategorien U9, U11 und U13 auf ein Kräftemessen. Für den RV Sirnach am Start: Noemi Rüegg U11, Leonie Steiner U11, Zippora Rudin U11, Zoey Dischler U11, Enja Knopf U13 und Vivien Zeberli U13.

Für Noemi war der Tag schneller vorbei als erwartet. Leider musste sie denn Wettkampf aus gesundheitlichen Gründen erst noch am selben Morgen absagen. Dass Leonie bereit ist für eine Kür mit höheren Schwierigkeiten bzw. den neu erlernten Übungen zeigte sie mit einer neuen Bestleistung von 25.03 Punkten. Auch Zippora konnte an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen. Ihre neuen Elemente der Kür gelingen einwandfrei, nur die ablaufende Zeit wurde ihr zum Verhängnis. Am Ende stehen noch gute 30.12 Punkte auf der Anzeigetafel. Nach einem unglücklichen Sturz beim Lenkerstand musste sich Zoey erst kurz erholen. Trotz diesem kleinen Schockmoment hat sie ihre Kür souverän und sehr gekonnt beendet. Belohnt wurde sie anschliessend mit 44.62 Punkten und Platz 2 in der Kategorie U11. Damit war es aber noch nicht getan. Denn Zoey wie auch Enja mussten sich am selben Tag auch noch im Geräteturnen unter Beweis stellen.

Damit Kunstrad und Geräteturnen unter einen Hut gebracht werden konnte, war Enja am Morgen die aller erste auf der Wettkampfs Fläche. Auch Enja stürzte bereits in der ersten Minute schwer vom Rad, die Kür musste unterbrochen werden. Trotz geschwollenem, blauen Knie war der Wille zu groß. Enja raufte sich wieder auf und beendete ihre Kür. Zwar mit großen Abzügen von über 20 Punkten, jedoch mit einem sehr bewundernswerten Kampfgeist. Als letzte Sirnacher Starterin der Altersklasse U13 zeigte Vivien ihr Potential. 38.56 Punkte und somit eine neue Bestleistung war die Belohnung für eine saubere Kür.

Mit diesen Leistungen darf der RV Sirnach zufrieden nach vorne schauen.